// Weststadt Esslingen: Ein klimaneutrales Stadtquartier entsteht

Im Verbundprojekt „Klimaneutrales Stadtquartier - Neue Weststadt Esslingen“ erfolgt die Umsetzung eines zukunftsorientierten ganzheitlichen Energiekonzepts auf Quartiersebene. Das Verbundprojekt mit 10 Partnern wird im Rahmen des Förderschwerpunktes „Solares Bauen / Energieeffiziente Stadt“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Ein komplexer Teil des Vorhabens ist die Eingliederung der Wasserstofferzeugung in dieses urbane, durch Nutzungsmischung geprägte Quartier, um „Grünen Wasserstoff“ aus Überschüssen der Photovoltaikanlagen des Quartiers herzustellen und die anfallende Abwärme aus dem Elektrolyseprozess im Nahwärmenetz im Quartier zu nutzen.
Das ZSW war zu Beginn des Projekts mit der Konzepterstellung der Wasserstofferzeugungsanlage, Ausarbeitung eines Sicherheits- und Aufstellungskonzepts und Zusammenstellung der Komponenten-/ Subsystem-Verfügbarkeit für die Realisierung und Herstellerauswahl beauftragt.
In der Umsetzungs- und Genehmigungsphase des Projekts erbringt das ZSW Leistungen im Rahmen des Antrags auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung nach BImSchG für die Realisierung der Wasserstoffanlage in einer neuartigen Aufstellungskonfiguration.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Andreas Brinner
+49 711 78 70-338
In der „Neuen Weststadt“ von Esslingen wird das energie- und klimapolitische Ziel der Bundesregierung eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 beispielhaft umgesetzt und erprobt. Quelle: Stadt Esslingen am Neckar

Weitere Informationen

Homepage der Stadt Esslingen

Projekt-Homepage