// Die Öhringer Wasserstoff-Insel

In einem räumlich begrenzten Gebiet soll der Wasserstoffanteil im Erdgasnetz durch die Netze BW sukzessive auf bis zu 30 Prozent angehoben werden. Dieses Areal wird vom bestehenden Erdgasnetz abgetrennt und eigenständig versorgt, quasi wie eine Insel innerhalb des Netzes – die Wasserstoff-Insel. Der dafür benötigte Wasserstoff wird durch einen klimafreundlichen Elektrolyseur erzeugt. Das mehrjährige Projekt wird in Öhringen umgesetzt und startet 2020 zunächst innerhalb einer Betriebsstelle der Netze BW. Anschließend soll das Projekt dann auf umliegende Straßen ausgeweitet werden.

Das ZSW unterstützt hierbei im Rahmen eines Auftrags bei der planerischen Adaption und Integration der Elektrolyseanlage in das Anlagenkonzept und überwacht die technischen Umsetzung. Außerdem begleiten die ZSW Wissenschaftler die Inbetriebnahme der Elektrolyseanlage in Öhringen zur Bereitstellung des klimafreundlichen Wasserstoffs.



Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Thaler
+49 711 78 70-155
Quelle: Netze BW

Weitere Informationen

Wasserstoffinsel