// Private Haushalte sparen bei Raumwärme und Beleuchtung

Mehr Energie für Informationstechnik und Mobilität /aktuelle Daten zur Energieanwendung

Der Energiebedarf für Wärme und Beleuchtung ist in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland zurückgegangen. Nach aktuellen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) war der Bedarf an Raumwärme 2018 um 17 Prozent niedriger als 2008. Ein wesentlicher Teil dieser Veränderung ist auf die unterschiedlichen Temperaturen in diesen beiden Jahren zurückzuführen. Temperaturbereinigt liegt der Rückgang bei 2 Prozent. Bei der Beleuchtung betrug die Einsparung 14 Prozent. Zuwächse gab es dagegen bei Warmwasser (+ 6 %) sowie Kälte (+ 30 %). Im Bereich Verkehr stieg der Energieverbrauch um knapp 5 Prozent und für die Informations- und Kommunikationstechnik wurden 1,6 Prozent mehr Energie benötigt. Insgesamt war der Bedarf an Endenergie in Deutschland zwischen 2008 und 2018 in Folge der gegenläufigen Entwicklungen mit 8.996 Petajoule (PJ) um knapp 2 Prozent niedriger als 2008, berichtet die AG Energiebilanzen.

Hier sind die aktuellen Zusammenfassungen der Studien durch die AGEB sowie die aktuellen Einzelberichte der beteilgten Institute abrufbar.