// Jahresbericht 2019 - online

Der Jahresbericht des ZSW erscheint einmal jährlich mit spannenden Beiträgen aus den Standorten Stuttgart und Ulm. Der Schwerpunktbericht greift das Thema "Wasserstoff: Zu Ende gedacht!" auf.

Mit der Wahl des Europäischen Parlaments und der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wurde die Klimaneutralität bis spätestens 2050 zum Leitbild Europas, das mit dem Europäischen Green Deal umgesetzt werden soll. Der Klimaschutz stand auch beim Weltwirtschaftsforum in Davos Anfang 2020 erstmals ganz oben auf der Agenda. Von neuer Qualität war dabei, dass große Finanzinvestoren sehr dezidiert ambitioniertere Klimaschutzstrategien von der Politik einfordern.

Für eine klimaneutrale Weltwirtschaft spielen grüner Wasserstoff und grüne Kohlenwasserstoffe eine entscheidende Rolle: zur Substitution fossiler Energieträger, als internationales Handelsgut und als technologischer Zukunftsmarkt. Der Schwerpunktbericht „Wasserstoff: Zu Ende gedacht!“ unseres Jahresberichts greift dies auf und zeigt, wie das ZSW den Transformationsprozess unterstützt: mit der Entwicklung von Elektrolyseuren, der CO2-Anreicherungaus Luft sowie mit Brennstoffzellen und deren praktischer Erprobung bis hin zur Analyse von Wertschöpfungsketten und Szenarien.

Der Jahresbericht präsentiert darüber hinaus exemplarische wissenschaftliche Projekte aus allen Fachgebieten und Highlights aus dem ZSW: die Forschungsfabrik für Brennstoffzellen (HyFaB), die Herstellung kobaltfreier Elektrodenmaterialien für Batterien im 30-kg-Maßstab, die Optimierung komplexer Produktionsprozesse mit Künstlicher Intelligenz, Wirkungsgradsteigerungen bei CIGS-Perowskit-Tandemsolarzellen, den Stand unseres Windtestfeldes oder das Monitoring der Energiewende auf Bundes- und Landesebene

Dazu werfen wir einen Blick zurück auf Veranstaltungen und liefern Daten und Fakten zum Haushalt oder zu den wissenschaftlichen Publikationen.

Allen Leserinnen und Lesern des ZSW-Jahresberichts wünschen wir eine interessante Lektüre! Gerne senden wir ihnen auch ein Printexemplar, bitte senden Sie uns hierfür eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten.