// Größte Power-to-Gas-Anlage in Süddeutschland wird ausgebaut

Am ZSW-Forschungselektrolyseur in Wyhlen erproben Wissenschaft und Wirtschaft neue Elektrolysetechnologien. Fotos: ZSW

Am ZSW-Forschungselektrolyseur in Wyhlen erproben Wissenschaft und Wirtschaft neue Elektrolysetechnologien. Fotos: ZSW

ZSW treibt Markthochlauf der grünen Wasserstoff-Technologie voran

 

 

 

Die größte Power-to-Gas-Anlage in Süddeutschland erzeugt seit rund einem Jahr erfolgreich grünen Wasserstoff. Nun wird die Elektrolyseanlage im baden-württembergischen Grenzach-Wyhlen zu einem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten „Reallabor der Energiewende“ ausgebaut. Damit verbunden ist eine Erweiterung der elektrischen Leistung von einem auf sechs Megawatt. Partner des Projekts mit dem Namen „H2-Wyhlen“ sind die Energiedienst AG gemeinsam mit der EnBW, das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), das Industriegase-Unternehmen Messer Group sowie die gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperati-onsforschung DIALOGIK.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter "Downloads".