// EVS30 macht Station im ZSW

Zur Bilderstrecke

EVS30 macht Station im ZSW

EVS30 macht Station im ZSW

EVS30 macht Station im ZSW

EVS30 macht Station im ZSW

EVS30 macht Station im ZSW

Internationale Expertendelegation besichtigt die Batterieforschung in Ulm

Der 30. Weltkongress der Elektromobilität „Electro Vehicle Storage“ vom 9. bis 11.10.2017 in Stuttgart bot Gelegenheit, sich direkt über den Stand der Elektromobilität sowie zu verkehrs- und stadtplanerischen Konzepten und zivilgesellschaftlichen Engagements zu informieren. Im Anschluss konnte die internationale Fachwelt in „Technical Tours“ Akteure in der Region kennen lernen. Da im Auto oder für den stationären Speicher die Batterien über den Erfolg entscheiden, war das Interesse entsprechend groß, als die ZSW Experten Prof. Dr. Werner Tillmetz (Ulmer ZSW-Vorstand) und Dr. Harry Döring (Leiter des Batterietestzentrums) über das einzigartige Forschungsspektrum am ZSW in Ulm berichteten. Insbesonders beeindruckte die umfangreiche Ausstattung im eLaB, die alles zur Prozess- und Produktionsforschung bis zum industriellen Maßstab bietet, sowie die Möglichkeiten im Batterietestzentrum, in dem alle Arten von Funktions- und Sicherheitstests durchgeführt werden.