// Protoypen: Elektroden und Zellen

Das Beherrschen der Elektroden und Zelltechnologie ist ein entscheidender Schritt, um fortschrittliche Aktivmaterialien in den Markt zu bringen. Zur vorindustriellen Elektroden- und Zellfertigung verfügen wir über alle Anlagen und die Infrastruktur, vom Trockenraum bis zur Analytik, um aus neuen Aktivmaterialien oder Zellkomponenten voll funktionsfähige Zellen herzustellen. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Pasten mit innovativen Kathoden- oder Anodenmaterialien, der Herstellung von Elektrodenfolien und der Validierung in kleinformatigen Standardzellen (18650- und 21700-Rundzellen, oder einfache und gestapelte Pouch-Zellen).

Ein erfahrenes Team aus über 45 Wissenschaftlern und Technikern bildet die Brücke zwischen Materialforschung und Produktionstechnologie.

Leistungsspektrum

  • Entwicklung von beschichtungstauglichen Dispersionen mit neuen Aktivmaterialien und Additiven inkl. Partikelvorbehandlung
  • Aufklärung der Wirkzusammenhänge zwischen Materialien, Komponenten sowie den mechanischen und elektrochemischen Eigenschaften in realen Zellen (18650-, 21700 und Pouchzellen)
  • Erarbeitung von Herstellprozessen mit neuen Materialien (z.B. wasserbasierte Elektrodenbeschichtung)
  • Herstellung von Musterelektroden bis zu 150 m
  • Optimierung der Mikrostruktur
  • Balancierung der Elektroden
  • Optimierung des Zelldesigns in Bezug auf Lebensdauer, Energiedichte und Leistung

Ausstattung

  • Laboranlagen zur Herstellung von Pasten, Elektroden und Zellen: Mischer, Beschichter, Kalander und Schneidemaschinen, Laserschweißen, Laminieren, Befüllen
  • Analytiklabor zur Charakterisierung: Rheologie, Haftung, Porosimetrie etc.
  • Rund 300 Zyklisierplätze zur elektrochemischen Charakterisierung

Ansprechpartner

Dr. Alice Hoffmann
+49 731 95 30-558
18650 Zellen werden mit Elektrolyt befüllt. Bild/ ZSW
18650 Zellen werden mit Elektrolyt befüllt. Bild/ ZSW