// ZSW für nachhaltiges Gebäude ausgezeichnet

Das ZSW-Institutsgebäude in Stuttgart. Fotos: ZSW

Gebäudeintegrierte Photovoltaik: CIGS-Dünnschichtmodule an der Fassade des ZSW-Institutsgebäudes in Stuttgart. Fotos: ZSW

ZSW-Vorstand Prof. Michael Powalla (re) zeigt Umweltstaatssekretär Andre Baumann die fassadenintegrierte Photovoltaikanlage des ZSW-Gebäudes im Rahmen der Auszeichnung als „Ort voller Energie“.

Umweltstaatssekretär Andre Baumann (re) überreicht dem geschäftsführenden ZSW-Vorstand Prof. Frithjof Staiß die Wandtafel im Rahmen der Auszeichnung des ZSW als „Ort voller Energie“.

Umweltministerium Baden-Württemberg würdigt Stuttgarter Forschungsinstitut als „Ort voller Energie“

 

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) ist am 24. Januar 2019 vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Der Grund für die Ehrung: Das Forschungsinstitut, das die Entwicklung klimaschonender Technologien vorantreibt, setzt sie auch im eigenen Gebäude ein. Damit zeige es vorbildhaft, wie die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden kann, so das Ministerium. Erneuerbare Energien für die Strom-, Wärme- und Kälteversorgung decken einen großen Teil des Gebäudeenergiebedarfs. Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann überreichte als Auszeichnung eine Wandtafel mit der Aufschrift „Hier wird die Energiewende gelebt“. Bei der Ehrung mit dabei war auch Karl Greißing, Leiter der Abteilung Energiewirtschaft des Umweltministeriums.

Die vollständige Presseinformation 01/2019 finden Sie unter Downloads.