// STRise ist online

Stuttgarter Forschungsverbund präsentiert sich auf eigener Website

Um die Energiewende wissenschaftlich fundiert und umfassender als bislang zu begleiten, bündeln vier international renommierte Forschungsinstitute aus Stuttgart ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Systemanalyse. Im September 2015 haben DLR, IER, ZIRIUS und ZSW dazu den Forschungsverbund "Stuttgart Research Initiative on Integrated Systems Analysis for Energy (STRise)" gegründet. Nun geht STRise mit einer eigenen Internetseite online: unter www.strise.de

Informativ, übersichtlich und in zeitgemäßen Design  -  so präsentiert sich STRise seit heute im Internet. Vertreter aus Forschung, Medien, Politik und Verbänden oder Bürger, die sich für die Rolle der Systemanalyse bei der Gestaltung der Energiewende interessieren, erhalten unter strise.de ein umfanreiches Informationsangebot zu den gemeinsamen Themen der vier Stuttgarter Institute. Unter dem Stichwort „Forschungsverbund“ werden die Hintergründe und Arbeitsgebiete von STRise beschrieben; die Rubrik „Projekte“ gibt unter anderem Einblicke in die Ziele der Forschungsvorhaben, zu denen beispielsweise das bedeutende Kopernikus-Projekt „Energiewende-Navigationssystem“ zählt. „Aktuelles“ zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen sowie Beschreibungen der „Partner“ sind ebenfalls Teil des Online-Auftritts. www.strise.de erkennt das Endgerät und passt die Seite an Tablet, Smartphone und PC-Bildschirm automatisch an.